Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Onlineversion
  Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung  IBV Logo
Newsletter zur biologischen Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung

21. Ausgabe vom 22.05.2022
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen zur 21. Ausgabe unseres Newsletters zur biologischen Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung heute zum Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und freuen uns über Anregungen.

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Der Newsletter erweitert das bestehende und Ihnen vielleicht schon bekannte News-Angebot des IBV unter diesem Link. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich hier vom Newsletter abzumelden.

Meldungen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
3 Jahre MonViA

(ibv) Von der Namensfindung, über die ersten Feldversuche bis hin zur Konzepterstellung – in den letzten drei Jahren hat sich im Verbundprojekt zum Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarland-schaften (MonViA) viel getan. Das ambitionierte Ziel bleibt trotz alledem eine Herausforderung, denn MonViA strebt an, nach seiner Pilotphase ein Baustein für ein nationales Biodiversitätsmonitoring zu werden, indem es Indikatoren speziell für die Biodiversität in Agrarlandschaften entwickelt. Das dreijährige Jubiläum im März 2022, gibt Anlass einen Blick auf den Entwicklungsprozess des nationalen Verbundprojektes zu werfen.

» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Neues Erhaltungsgebiet für Wildsellerie

(ibv) Der Kriechende Sumpfsellerie ist eine von vier Wildselleriearten, die in Deutschland heimisch sind. Er ist nicht groß und auffällig, und doch als verwandte Wildart eine wertvolle Ressource, die es zu schützen gilt. Umso schöner, dass nahezu pünktlich zum Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai das inzwischen 20. Erhaltungsgebiet für Wildsellerie eingerichtet wurde. Das Netzwerk Wildsellerie wird koordiniert vom Julius-Kühn-Institut, und ist Teil des vom IBV koordinierten Netzwerks "Genetische Erhaltungsgebiete Deutschland".

» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Deutsche Obstsortenvielfalt – Wildobst in Ernährung, Landschaft und Natur
(bmel) Das BMEL und das Julius Kühn-Institut (JKI) laden zur Tagung „Deutsche Obstsortenvielfalt - Wildobst in Ernährung, Landschaft und Natur“ am 1. und 2. Juni 2022 nach Dresden ein. Mit der Tagung sollen Wege für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt von Wildobst diskutiert, aufgezeigt und stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Dabei wird ein thematischer Bogen gespannt über den Erhalt von Wildobst in der Landschaft, im Genbanknetzwerk „Deutsche Genbank Obst“ sowie die nachhaltige Nutzung durch Züchtung, Forschung, Ausbildung und im Anbau als vielfältige Obstkulturen.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Innovationen in der Landwirtschaft als Game Changer

(ibv) Im Rahmen des Nationalen Dialogs zu Ernährungssystemen findet am 2. Juni ein Workshop zu „Innovative Techniken als Game Changer“ statt. Es werden zukunftsweisende Techniken und Ihr Anwendungspotenzial im Hinblick auf nachhaltige Entwicklungen in der Landwirtschaft vorgestellt und diskutiert. Bei der 2-stündigen digitalen Veranstaltung geht es um „Agri-Photovoltaik“, „Smart-Farming in der Milchviehhaltung“ und „Biologicals – der gezielte Einsatz von nützlichen Mikroorganismen“. Er wendet sich an alle Interessierte, insbesondere aus der Praxis und der Beratung.

» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
EURISCO Suchkatalog
(ble) Im März 2022 konnte der europäische Suchkatalog für pflanzengenetische Ressourcen (EURISCO) in neuem ansprechenden Design und mit neuen Suchfunktionen freigeschaltet werden. Zeitgleich wurden die Daten zu den deutschen Genbankbeständen in EURISCO aktualisiert.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Landwirtinnen und Landwirte für Biodiversitäts-Umfrage gesucht!
(ibv) Im Rahmen des F.R.A.N.Z.-Projektes hat das Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen eine Online-Umfrage zu Biodiversitäts-maßnahmen gestartet. Ziel ist es, die Erfahrung und Einschätzung von Landwirt*innen zur Umsetzung von biodiversitätsfördernden Maßnahmen kennen zu lernen. Die Teilnahme ist freiwillig, anonym und bis Ende Mai möglich. Sie dauert ca. 15 Minuten und als Dankeschön werden Saatgutmischungen und Nisthilfen verlost.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
„Schaf schafft Landschaft“: Projekt im Geo-Naturpark Frau Holle Land
(naturparke) Artenreiches Grünland im Geo-Naturpark Frau Holle Land wird häufig durch Schafbeweidung gepflegt und erhalten. Die Zahl der Schäfereibetriebe nimmt jedoch immer weiter ab und damit droht auch die Artenvielfalt verloren zu gehen. Dem will das Projekt „Schaf schafft Landschaft“ entgegenwirken! Mit der Marke Holles Schaf werden die Naturpark-Produkte vermarktet, die der Erhaltung der Biodiversität im Geo-Naturpark dienen.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Alte Gemüsesorten in neuem Gewand: Website des SaatGut-Erhalter-Netzwerks Ost zu alten Gemüsesorten geht online
(hnee) Pünktlich zum Saisonbeginn am 1. Mai 2022 veröffentlicht das SaatGut-Erhalter-Netzwerk Ost zusammen mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), der Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) und dem Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen (VERN e.V.) eine neue Website zu alten Gemüsesorten. Unter dem Slogan „Wir bringen alte Gemüsesorten aus der Genbank zurück auf den Teller!“ stellen die Samenbau- und Gemüsebau-Betriebe des SaatGut-Erhalter-Netzwerks Ost wissenswerte Informationen rund um die Erhaltungsarbeit sowie Bezugsquellen von Saatgut, Jungpflanzen und Frischgemüse alter Gemüsesorten vor.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Naturland und LBV stellen gemeinsamen Leitfaden Biodiversität vor
(oekolandbau.de) Wie können Bio-Betriebe mit gezielten Maßnahmen noch mehr für den Erhalt und die Wiederherstellung artenreicher Äcker, Wiesen und Weiden tun? Dieser Frage haben sich der Öko-Verband Naturland und der Naturschutzverband LBV gewidmet. Ein gemeinsam entwickelter "Leitfaden Biodiversität" soll Naturland-Betriebe dabei unterstützen, individuelle und standortangepasste Maßnahmen zu finden, um die Förderung der Biodiversität künftig noch gezielter in den eigenen Betriebsablauf zu integrieren.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Insektenfördernde Regionen: Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität in der Landwirtschaft
(globalnature) Eine Fülle von Maßnahmenblättern auf der Website des Projekts LIFE Insektenfördernde Regionen gibt konkrete Tipps für den Erhalt der biologischen Vielfalt, insbesondere der Insekten auf dem landwirtschaftlichen Betrieb. Das Projekt trägt dazu bei, verschiedene Landnutzungsakteure miteinander zu vernetzen, um Biodiversitäts- und Insektenschutz nachhaltig in die Fläche zu bringen.
» Weiterlesen
Förderprogramme/Bekanntmachungen/Ausschreibungen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Neue europäische Bekanntmachung zur Agrobiodiversität - jetzt Anträge stellen
(ibv) Unter dem Dach der "Joint Programming Initiative (JPI) on Agriculture, Food Security and Climate Change" (FACCE) und dem ERA-NET SusCrop werden transnationale Forschungsprojekte zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit von Agrarsystemen gefördert. Einer der drei Themenschwerpunkte der Ausschreibung sind die landwirtschaftlichen genetischen Ressourcen.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Zwei Ausschreibungen zu nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährungssystemen
(ibv) Das „Co-operative Research Programme“ der OECD zu „Sustainable Agriculture and Food Systems“ hat zwei neue Ausschreibungen veröffentlicht, auf die man sich jetzt bewerben kann. Es können Förderungen für die Ausrichtung von internationalen Konferenzen und für Forschungsaufenthalte im Ausland beantragt werden. Bewerbungen sind bis zum 10. September möglich.
» Weiterlesen
Aus nationalen, europäischen und internationalen Gremien
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Sonderagrarministerkonferenz zur „Klimaanlage Wald“: Biodiversitäts-leistungen gezielt fördern
(ibv) Die für Forst zuständigen Minister:innen haben sich auf einer Sondersitzung intensiv mit der Situation der Forstwirtschaft, dem Zustand der Wälder und dem erforderlichen Handlungsbedarf zur Stärkung der Wälder befasst und eine Reihe an Beschlüssen gefasst: Stärkung der Unterstützung zum Schutz und Erhalt der Wälder, die Anpassung des Bundeswaldgesetzes und die Etablierung eines neuen Instruments für zusätzliche Klimaschutz- und Biodiversitätsleistungen im Wald.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Zukunft. Mit Nachhalt.Beraten. - Beirätedialog 2022
(ibv) Die Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit hat zum Dialogforum „Zukunft.Mit Nachhalt.Beraten“ die Wissenschaftlichen Beiräte der Bundesregierung sowie Vertreter:innen der Bundesregierung, der Ressorts und Fraktionen eingeladen. Die gut 50 Teilnehmenden, darunter auch Vertretende des Wissenschaftlichen Beirats für Biodiversität und Genetische Ressourcen (WBBGR) diskutierten über die drängenden Themen wie Versorgungssicherheit, Herausforderungen und Auswirkungen des Klimawandels und des Biodiversitätsverlusts.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Vertragsstaatenkonferenz der CBD

(ibv) Schwerpunkt der langwierigen Verhandlungen für die nächste Vertragsstaatenkonferenz des Übereinkommens zur biologischen Vielfalt CBD ist der neue globale Rahmen für die biologische Vielfalt, genannt „Post 2020“. Der neue globale Rahmen soll die Grundlagen für die Umsetzung der Vision für 2050 für ein „Leben in Harmonie mit der Natur“ schaffen. Wesentlicher Baustein dafür ist die Theorie des Wandels. Dabei geht man davon aus, dass tiefgreifende, transformative Maßnahmen von Regierungen und der Gesellschaft erforderlich sind, um den weltweiten Biodiversitätsverlust aufzuhalten.


» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Plädoyer für Vereinfachungen von Access & Benefit Sharing

(ibv) Am 12. Mai 2022 tagte das EU-Konsultations-forum, bei dem sich Interessenvertreter, EU-Mitgliedstaaten und Kommission austauschten. Viele Verbände begrüßten den Leitfaden zur EU-ABS-Verordnung, verwiesen jedoch auf weiterhin komplexe Sachverhalte, die für Nutzer die Erfüllung der Sorgfaltspflichten sehr schwer machen. Für die UN-Biodiversitätskonferenz wurde angeregt, die DSI-Diskussion auch für eine Gesamtverbesserung beim Thema ABS zu nutzen.

» Weiterlesen
Projekte
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
AquaGRIS - ein neues globales Informationssystem für aquatische genetische Ressourcen
(ibv) Der kürzlich veröffentlichte AquaGRIS-Prototyp enthält bereits Daten zu 114 Arten aus 41 Ländern und listet hierzu auch 250 primäre Zuchttypen auf. Die Arbeiten zur Weiterentwicklung des Prototyps zu einem voll funktionsfähigen globalen Informations-system werden fortgesetzt. Es ermöglicht den Nutzern den Zugang zu Daten über primäre und sekundäre Zuchtarten von mehr als 600 Arten in Aquakultur und ein regelmäßiges Monitoring. Die Entwicklung von AquaGRIS durch die Welternährungsorganisation FAO wird vom BMEL gefördert.
» Weiterlesen
Publikationen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
FAO-Publikation zum „Framework for Action on Biodiversity for Food and Agriculture“

(ibv) Der Aktionsrahmen zur biologischen Vielfalt für Ernährung und Landwirtschaft enthält mehr als 50 Einzelmaßnahmen, die in 3 strategischen Schwerpunktbereichen zusammengefasst sind: Charakterisierung/Evaluierung/Überwachung, Nachhaltige Nutzung und Erhaltung und institutionelle Rahmenbedingungen. Der Aktionsrahmen wurde auf der Grundlage der Länderberichte zum "The State of the World's Biodiversity for Food and Agriculture" entwickelt.

» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Seminar „Regionale Lebensmittel mit Mehrwert für die Natur“
(bodensee-stiftung) Das Seminar „Regionale Lebensmittel mit Mehrwert für die Natur“, das die Bodensee-Stiftung im Rahmen des LIFE Projekts „Insektenfördernde Regionen“ durchgeführt hat, ist nun online abrufbar. Die Praxisbeispiele „IP Suisse Biodiversitäts-Punktesystem“, die Verbrauchermarke „Du bist hier der Chef!“ und die Regionalmarke „ALBGEMACHT“ präsentieren ihre Ansätze zur Inwertsetzung von biodiversitätsfördernden Maßnahmen im Lebensmittelmarkt.
» Weiterlesen
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Bonner Studie zeigt: Gemulchte Blühstreifen sind keine Ökologische Falle für Wildbienen!
(rheinische kulturlandschaft)  Eine häufig umgesetzte Maßnahme für Bestäuber sind Blühstreifen am Feldrand. Es gibt jedoch Befürchtungen, dass durch jährlich gemulchte Blühstreifen der Artenreichtum von Bestäubern nicht gesteigert werden kann und diese sogar Ökologische Fallen sein können. Um diese Kritik zu überprüfen, wurden mehrjährige Untersuchungen dazu durchgeführt: Zwar ist davon auszugehen, dass beim Mulchen Tiere getötet werden, jedoch hat dies keine Auswirkungen auf die generell positiven Effekte von hochwertigen Blühstreifen auf die Biodiversität von Bestäubern.
» Weiterlesen
Veranstaltungen

Online Veranstaltung zur Weiterentwicklung des Nationalen Aktionsplans Pflanzenschutz

» Digital, 1. Juni 2022

Deutsche Obstsortenvielfalt - Wildobst in Ernährung, Landschaft und Natur

» Dresden, 1. - 2. Juni 2022

9. Nationales Forum IPBES

» Bonn, 1. - 2. Juni 2022

UNFSS-Nationaler Dialog: Innovationen als Game Changer

» Digital, 2. Juni 2022

Biodiversität im Landgestüt Marbach - Exkursionen

» Marbach, 4. und 18. Juni 2022

DLG-Feldtage 2022

» Mannheim, 14. - 16. Juni 2022

9. Plenum von IPBES in Bonn

» Bonn, 3. - 9. Juli 2022

IUFRO - Internationales Symposium zu Pappeln

» Digital, 4. - 6. Oktober 2022

Festveranstaltung mit der Vergabe des Innovationspreises Gregor Mendel 2022

» Berlin, 17. November 2022
Nachweise für die in diesem Newsletter verwendeten Bilder in der Reihenfolge der Abbildungen (von oben nach unten): Headerfoto: © FotoliaFloydine, Foto MonViA: © GettyImages Moment/Lothar Knopp, Foto Wildsellerie: © Maria Bönisch/JKI, Foto Biodiversitäts-Umfrage: © Franziska Gawlik, Foto SchafLand: © Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, Foto SaatGut-Erhalter-Netzwerk: © Sarah Trunk Fotografie, Foto Leitfaden Biodiversität: © Landpixel, Foto Vertragsstaatenkonferenz CBD: © CBD, Foto EU Flagge: © GettyImages_The Image Bank_Daniel Day, FotoAquaGRIS: © GettyImages_iStock_GettyImagesPlus_pauldrunn, Foto gemulchte Blühstreifen: © Stiftung Rheinische Kulturlandschaft

Impressum: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) |

Präsident: Dr. Hanns-Christoph Eiden | Deichmanns Aue 29 | 53179 Bonn
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz DE 114 110 249

Redaktion: Dr. Stefan Schröder | Telefon: 0228 / 6845 3243 | E-Mail: ibv@ble.de

Datenschutz | Newsletter abonnieren / Newsletter abbestellen